Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

geschichtbuch, n.

geschichtbuch, n.
wie geschichtsbuch: mhd. geschihtbuoch Walther v. Rheinau Marienleben 2, 20ᵃ; geschichtbuͦch auff järliche leüff oder ein jarbuͦch, annales, chronica Dasyp. E 6ᵃ; geschichtbuͦch anzeigende was sich zuͦ ietlicher zeit verlauffen und begäben hat, chronici libri Maaler 172ᵇ; weitläufftige geschichtbücher. Fronsperger 3, 171ᵃ;
dasz man kaum (wie beweiszlich ist)
dergleichen in eim geschichtbuch list.
mückenkrieg 1, 12.
dimin.: ein klein geschichtbüchlin, commentariolum Maaler 172ᵇ; eines notarii oder schreibers der statt Limpurgk ... geschichtbüchlein, welches er im jahr Christi 1347 angefangen. Limb. chron. 5 Rossel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1892), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3857, Z. 8.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gernhaber geschlagen
Zitationshilfe
„geschichtbuch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/geschichtbuch>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)