Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

geschirrmeister, m.

geschirrmeister, m.
oder schirrmeister.
1)
der erste unter den ackerknechten auf einem meierhofe, dem das acker- und pferdegeschirr zu seiner verwahrung und rechenschaft anvertraut und die aufsicht über die andern knechte und jungen anbefohlen ist Zinck öcon. lex. 2579, villicus Stieler 2377, s. geschirr 2 und 7.
2)
geschirrmeister, im kriegswesen des 16. jahrh. ein niederer offizier über das artilleriefuhrwesen, im zeughaus Fronsperger kriegsb. 2, 111ᵇ fg., wie im feldzug 1, 71ᵃ fg., mit höherem range der oberst geschirrmeister, aurigarum praefectus Henisch 1538: unser (des kaisers Karl V.) commissari und öberster geschirrmeister (soll) sich umb fuhrleut und gute pferdt, wagengeschirr und allem andern nottürftigen zeug, zu führen unser arckelei (artillerie), geschütz, munition, profandt, in den landen .. mit allem fleisz bewerben. Fronsperger 1, 25ᵃ, s. geschirr 9.
3)
im jagdwesen der aufseher über das jagdgerät und fuhrwerk Adelung, s. geschirr 3, a.
4)
auf den schiffen derjenige, der das schiffsgerät unter seinem beschlusse hat Adelung, s. geschirr 14.
5)
im postwesen der beamte, der den postwagen zur bedeckung und zur erhaltung der ordnung mitgegeben wird Campe, s. geschirr 10.
6)
bei hofe der bedienstete, dem das tafelgeschirr anvertraut ist, the master of the ewry Ludwig 752, s. geschirr 4, a.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1893), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3896, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gernhaber geschlagen
Zitationshilfe
„geschirrmeister“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/geschirrmeister>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)