Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

geschmackwidrig, adj.

geschmackwidrig, adj.
gegen den guten geschmack: jeder kann wissen, was geschmackwidrig ist. Fichte sittenl. 480; alles steif-regelmäszige hat das geschmackwidrige an sich. Kant 7, 90. dazu geschmackwidrigkeit, f.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1893), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3936, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geschlag gesellschaftsblick
Zitationshilfe
„geschmackwidrig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/geschmackwidrig>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)