Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

geschnäpper, n.

geschnäpper, n.,
auch geschnäpperzeug, allerhand geringfügige sachen, besonders naschwerk, obst für kinder Stalder 2, 339, schweizerisch.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1893), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3949, Z. 9.

geschnäpper, adj.

geschnäpper, adj.
wie das folgende: es war ain guets, erlichs weible, aber ganz geschnepper und die alles, was ir nit gefiel oder nit recht sein vermainte, berafflets. Zimm. chron. 3, 301, 4. 4, 134, 18; vgl.snapper, altercator voc. 1429.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1893), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3949, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geschlag gesellschaftsblick
Zitationshilfe
„geschnäpper“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/geschn%C3%A4pper>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)