Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

geschnalz, n.

geschnalz, n.
das schnalzen, knallen: peitschengeschnalz Sonnenberg bei Campe; mit umlaut: sieben lächerliche geschnältz (quodlibets). titel eines druckes in 4ᵒ vom ende des 16. oder anf. des 17. jahrh.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1893), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3949, Z. 2.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geschlag gesellschaftsblick
Zitationshilfe
„geschnalz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/geschnalz>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)