Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

geschwindlistig, adj.

geschwindlistig, adj.
schlau, arglistig: darumb wir (päpste) durch manch mittel und subtile gschwindlistige behendigkeit dieselben christen nach unserm willen bedrungen. Schade sat. u. pasqu. 3, 75, 14.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1893), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4001, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geschlag gesellschaftsblick
Zitationshilfe
„geschwindlistig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/geschwindlistig>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)