Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gesellenrennen, n.

gesellenrennen, n.
wie gesellenstechen (s. d.): am montag vor Petri und Pauli apostolorum (1491) ward durch den kunig ein gesellenrennen und stechen hie (in Nürnberg) am marckt innerhalb der schrancken fürgenumen ... darunter waren der kunig selbs im rennzeug und ander im stechzeug, die teten vil guter ritte. und zuletst kamen 16 auf die pan, die waren mit grünen kitteln und mit heu ausgefült angetan und heten stroen helm auf und stachen mit krucken mit einander. städtechron. 11, 732, 18.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1893), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4042, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geschlag gesellschaftsblick
Zitationshilfe
„gesellenrennen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gesellenrennen>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)