Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gesichtskreis, m.

gesichtskreis, m.,
von Zesen für das fremdwort horizont gebildet, vgl. gesichtender, gesichtsbeschränker, -gleicher, -rand und gesichtsfeld.
1)
kreis der erdfläche und des himmels, den man im freien übersieht: gesichtkreisz, horizon Comenius orb. pict. 1, 212;
die sonne, deren schein
.. unter dem gesicht-creis noch verstecket.
Brockes ird. vergn. 3, 379;
doch nahm die himmelsgluht des engels, gegen morgen,
wie eine nebensonn, schnell den gesichtskreis ein.
bethleh. kindermord 1, 98;
(brandseule, von deren spitze man) ganz London besehen kann, welches gewisz den ganzen gesichtskreis erfüllt. Haller tagebuch 130 Hirzel; der schöne farbigte bogen, der mit einer rührenden pracht und regelmäszigkeit über dem gesichtskreise steht, wenn die unverdeckte sonne in die gegenüber herabfallenden regentropfen strahlt. Kant 6, 56; jagd machen, wie ein seekaper auf jedes segel, das in seinem gesichtskreise wehet. Musäus volksm. (1826) 4, 134; der berg beherrscht einen weiten gesichtskreis; scherzhaft für 'bereich': ist der verfasser höherer beachtung werth, durch bekannten namen oder durch einen titel, so gelangt er in den gesichtskreis des ordens. Freytag handschr. 2, 359.
2)
übertragen, der kreis, den man mit geistigem auge übersieht, das masz der einsicht oder der kenntnisse: unser beschränkter gesichtskreis (in den wissenschaften) ... läszt uns die hinter ihm verborgenen weiten nicht erkennen. Drollinger 203; die Sulzersche theorie war angekündigt, mehr für den liebhaber als für den künstler. in diesem gesichtskreise werden vor allem sittliche wirkungen gefordert. Göthe 26, 148; dasz sein eigentliches talent auszer unserm gesichtskreise liegt. 54, 98. 48, 95; dasz man, um was zu nützen, sich nicht genug im menschlichen gesichtskreis halten kann. an Karl August 1, 11; sich zu dem gesichtskreise des groszen haufens herablassen. Adelung; in der that hatte sie einen weiteren gesichtskreis als andere frauen. Freytag werke 13, 133.
3)
in der mathematischen geographie sowol die linie einer sphäre, welche in allen puncten 90 grad von dem zenith oder nadir entfernt ist, als auch ein unbeweglicher zirkel an einer künstlichen erdkugel, welcher diese kreislinie vorstellt. er heiszt der wahre horizont oder gesichtskreis, zum unterschied von dem scheinbaren (nr. 1). Eggers kriegslex. (1757) 1, 1217.
4)
in zusammensetzungen: gesichtskreisbild oder -gemälde, n. panorama Campe; gesichtskreisferne, f. Braun v. Braunthal 3.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1895), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4102, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gesellschaftsbezug gestipp
Zitationshilfe
„gesichtskreis“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gesichtskreis>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)