Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

gespenstern, verb.

gespenstern verb
spuken, wie gespensten; in den zusammensetzungen sich von jem. eingespenstern lassen, sich durch ein gespenst einschüchtern lassen Droysen Aristoph. vögel 1245, etwas vorgespenstern, etwas gespenstermäsziges vormachen:
so fasel und gespenstr' er sich allein was vor.
wolken 1475.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1895), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4147, Z. 52.
Zitationshilfe
„gespenstern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gespenstern>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)