Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gesperrbaum, m.

gesperrbaum, m.
wie sperrbaum, in der schiffsbaukunst die krummen hölzer, welche den boden eines schiffes mit den seitenwänden verbinden Jacobsson 2, 72ᵃ, auch knie oder kniestück genannt Adelung.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1895), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4149, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gesellschaftsbezug gestipp
Zitationshilfe
„gesperrbaum“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gesperrbaum>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)