Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gespielin, f.

gespielin, f.
eine weiterbildung zum fem. gespiele sp. 4152, mnl. ghespelinne, ghespelene Kilian.
a)
spielgenossin, jugendfreundin: gespielin nennen die jungen weibsbilder diejenigen von ihrem geschlecht, so mit ihnen umgehen Frisch 2, 300ᶜ;
in solcher freundschafft nun kan sie, wanns jhr gefellt,
bei jhr gespielin wohl ohn hindernus erscheinen.
Dietr. v. d. Werder Gottfr. v. B. 6, 80;
(Minna zur Franziska) lasz dich dafür umarmen, meine liebste gespielin! Lessing 1, 536; Louise. weg von der stadt, wo meine gespielinnen meiner spotten. Schiller III, 480 (kab. 5, 1); gespielinnen jung und schön gesellen sich hinzu. Göthe 41, 28;
als nun schön hergrünte der (braut-)kranz aus schöner umlockung,
neigte sich hold die gespielin.
Voss Luise 3, 1, 203;
gespielin der braut (brautjungfer) Ludwig 761.
b)
allgemeiner, gefährtin, freundin: gespielinn, socia, comes Stieler 2086, gespillin, gesellin Kramer 2, 95ᶜ; ehegespielin Garg. 72ᵇ; (verecundia) es ist eine schöne tugend .. und ist nicht allein, sondern hat jre gefertin und gespilin. Mathesius diluvium (1587) 420ᵇ; alles was das herz meiner sanften gespielin beruhigen kann. Wieland 10, 75;
wem sollt er lieber glauben, als der strengen,
der wachsamen gespielin seines weibes?
Schiller V, 1, 148 (dom Karlos 2, 15);
bildlich:
hört der wald dich allein, deine gespielinnen (die nachtigallen)
flattern horchend nur sie dir um den schattenast.
Klopstock 1, 43 (bardale str. 2);
eine zither, die gespielin meiner einsamkeit und meiner empfindung. Göthe 57, 182;
an die dichtkunst.
gespielin meiner nebenstunden ..
Hagedorn (1757) 3, 3;
aber frei von jeder zeitgewalt,
die gespielin seliger naturen
wandelt oben in des lichtes fluren,
göttlich unter göttern, die gestalt.
Schiller XI, 55 (ideal u. leben 35).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1895), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4153, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gesellschaftsbezug gestipp
Zitationshilfe
„gespielin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gespielin>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)