Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gestholz, n.

gestholz, n.
1)
genus exactionis: homines qui in districtu Numbrecht, quod vesteban vulgariter nuncupatur, ad praesens morantur, debent esse ab exactione, que gestholtz vulgariter appellatur, liberi et immunes Haltaus 455 (Sayn, von 1284).
2)
tirol. das querholz an den schleifen und schlittenkufen Schöpf 188.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1895), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4231, Z. 76.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gesellschaftsbezug gestipp
Zitationshilfe
„gestholz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gestholz>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)