Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gestrub, adj.

gestrub, adj.,
schweizerisch wie strub, mhd. strûbe, strûp, straub, struppig; dann schlimm, schlecht, wüst, vom wetter und weg, wie von benehmen und lebensweise des menschen Tobler 244ᵃ. Hunziker 116.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1895), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4259, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gestipft getüche
Zitationshilfe
„gestrub“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gestrub>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)