Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gestrumpfen, adj.

gestrumpfen, adj.
part. wie ein-, zusammengestrupft, verstrupft, zusammengeschrumpft Frisch 2, 349ᶜ, vgl. gestrimpt neben gestrüpp (s. d.): so die schläf hart und gestrumpfen werden (si tempora adstricta sunt). Celsus von Khüffner (1531) 8ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1895), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4259, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gestipft getüche
Zitationshilfe
„gestrumpfen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gestrumpfen>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)