Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gesundmachen, verb.

gesundmachen, verb.
die verschmelzung der unter gesund besprochenen verbindung des prädicativen adjectivs mit dem verbum zu einem worte ist schon früh vollzogen: gesundmachen sanare, convalescere. Diefenbach-Wülcker (nach einem mittetdeutschen vocabular des 15. jh.) 617; artznen oder artzneyen, heylen, gsundmachen kranckheit verhüten. Simon Rot (Augsburg 1571) Cᵇ; gesundmachen, guarir. Hulsius 2, 164ᵇ. die composition, auf die vor allem auch die substantivbildungen gesundmacher, gesundmachung (s. d.) hinwirkten, vollzog sich am substantivierten infinitiv, während in anderen gebrauchsformen des verbums die verbindung loser blieb und die einzelnen bestandtheile in der schreibung getrennt hielt: nun weitter von den heiligen, man sieht, dasz sie gesundt machen, item grosz ding thund. Paracelsus opera 9, 215; gesundtmachen ist ein werck, vnd zeigt sein meister an. 1, 258; das gesundmachen, heilen, curatio. Henisch 1581; sanatio, curatio, das gesund machen. Schönsleder; und der arzt nicht mehr blosz für den mann, der sich in der republik nur mit dem gesundmachen anderer .. abzugeben hat, angesehen werden würde. Frank 1, vorbericht 6; so hat man den kranken zwar gesund gemacht, aber man hat ihn durch den prozesz des gesundmachens mehr geschwächt. Hufeland 2², 358.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1897), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4348, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gestipft getüche
Zitationshilfe
„gesundmachen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gesundmachen>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)