Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

getagwan, m.

getagwan, m.,
verstärkte bildung zu tagwan (theil 11, 87 tagesarbeit):
ob ain herr næm recht zins und stür
und den buren liesz korn bringen in die schür
und im beschaiden getagwan laite uf.
teufels netz 7903.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1897), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4355, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gestipft getüche
Zitationshilfe
„getagwan“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/getagwan>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)