Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

getheiltheit, f., substantivbildung

getheiltheit, f., substantivbildung
zu dem participialen adj. es finden einige der unter 5 besprochenen bedeutungen eingang in diese substantivierung:
1)
die staatlichen und gesellschaftlichen, die kirchlichen und wissenschaftlichen bestrebungen einer zeit und diese wieder in ihrer gesammtheit wie getheiltheit. K. Hoffmann Herrigs arch. 30, 4 (1861); Deutschland hat noch einen anderen beruf als den der bloszen politischen freiheit; gerade darin, dasz es kirchlich getheilt und diese getheiltheit doch wieder geographisch und staatlich gemischt ist, gerade darin bekundet sich sein besonderer beruf: die geistesfreiheit, das reine und allgemeine menschthum, wie seine eigenthümlichen, geschichtlichen und zufälligen besonderheiten zur anerkenntnisz und praktischen wirksamkeit zu führen. Auerbach deutsche abende (1851)² 32.
2)
Schlieffens plan einer neutralitätsunion zwischen den deutschen fürsten zur abwehr eines österreichischen oder preuszischdeutschen einheitsstaates kam nicht zur verwirklichung, weil die grundbedingung, einheit der gesinnung unter den fürsten, nicht vorhanden war und bei der getheiltheit der interessen nicht vorhanden sein konnte. Klüpfel (der deutsche fürstenbund von 1785) deutsch. museum 1, 2, 924 (1851); und um die ereignisse der nächsten zeit würdigen zu können, musz man sich immer die getheiltheit des ministeriums Rudini gegenwärtig halten. aus zeitungen des jahres 1896.
3)
so scheine ich nun, gewöhnlich hinbrütend, oder, um es nicht zu scheinen, sehr lebendig. die ganze bizarre manier aber in manchen meiner kleinen reden hat wohl allein ihre entstehung in dieser nachlässigkeit und getheiltheit. Cl. Brentano ges. schr. 8, 208.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1897), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 4378, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gestipft getüche
Zitationshilfe
„getheiltheit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/getheiltheit>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)