Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

getreidebrenner, m.

getreidebrenner, m.,
hauptsächlich bei gegenüberstellung der vertreter verschiedener brennmethoden verwendet: und so der brennwerth derselben (der kartoffel) auf 1 und 2 gegen den des roggens stieg, war der sieg der kartoffel über die getreidebrenner und der vorrang des ländlichen brennereibetriebes über den städtischen entschieden. Th. Schmidt geschichte des handels und der schifffahrt Stettins 78.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1898), Bd. IV,I,III (1911), Sp. 4476, Z. 77.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gestipft getüche
Zitationshilfe
„getreidebrenner“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/getreidebrenner>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)