Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

getreideniederlage, f.

getreideniederlage, f.:
1598 lud das domcapitel, dem Magdeburg die huldigung verweigerte, die Hamburger geradezu ein, anstatt in Magdeburg, beim dorfe Derben eine getreideniederlage zu errichten. Naudé deutsche städt. getreidehandelspolitik 50.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1898), Bd. IV,I,III (1911), Sp. 4486, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gestipft getüche
Zitationshilfe
„getreideniederlage“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/getreideniederlage>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)