Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

getreideverkehr, m.

getreideverkehr, m.
Thiel 4, 415: in Berlin .. diesem hauptemporium des getreideverkehrs. Delbrück reichstag 25. mai 1879; die erste ausbildung eines derartigen getreideverkehrs ist in der vollen verfassung Karls des groszen zu erkennen. Naudé die deutsche städtische getreidehandelspolitik 6; in den städten bildeten sich feste märkte aus, auf denen ein regelmäsziger getreideverkehr sich abspielte. 7; wenn wir erfahren, dasz dieser zoll im 16. und 17. jahrhundert der kurfürstlichen kammer mit die gröszten einnahmen getragen hat, so können wir uns den regen getreideverkehr auf der Elbe vorstellen. 51.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1898), Bd. IV,I,III (1911), Sp. 4492, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gestipft getüche
Zitationshilfe
„getreideverkehr“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/getreideverkehr>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)