Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

glühheisz, adj.

glühheisz, adj.,
in älterer sprache zusammensetzung mit glüh, adj., mittelniederdeutsch: bi Fredeberge velen gloiheite steine mit dem donre städtechron. 7, 179 (Magdeburger schöppenchron.); mundartlich vereinzelt, s. Hofmann niederhess. wb. 108; Kehrein volksspr. in Nassau 1, 168. seit dem 19. jh. auf dem ganzen sprachgebiet gebräuchlich, empfunden als vereinfachung von glühendheisz; eigentlich und übertragen: unter den umhüllenden nächtigen schatten (rollten) schwere, glühheisze tropfen aus seinen augen herab Fouqué d. zauberring 2, 167; des fieberkranken glühheisze hand küssen Gutzkow zauberer von Rom 9, 186; auch landmädchen haben mitunter ein glühheiszes blut Rosegger schr. I 4, 125; Apollonia unter der tollen burschenschaft und glühheiszen mädchenschar (beim tanze) P. Dörfler die lampe d. törichten jungfrau (1930) 85; besonders von sommerlicher wärme: jetzt stachen glühheisze sonnenstrahlen von einem himmel, der keine farbe annehmen wollte L. Anzengruber ges. w. 3, 95; ein glühheiszer tag Fontane ges. w. I 4, 101; drauszen ist es still und glühheisz Th. Storm an seine braut (1915) 255 G. Storm; in den glühheiszen bergen (Italiens) W. Schäfer erz. schr. (1918) 3, 195; zu beiden seiten, hoch auf dem rain, steht das korn, ... vor dem glühheiszen himmel Waggerl mütter (1935) 193. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1941), Bd. IV,I,V (1958), Sp. 460, Z. 8.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
glückverkündigend goldklotz
Zitationshilfe
„glühheisz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gl%C3%BChheisz>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)