f.
Fundstelle: Lfg. 8 (1939), Bd. IV,I,IV (1949), Sp. 7859, Z. 25
zu glaube I A 2 u. 5: taufe und abendmahl ... sollten keine unterscheidenden bräuche einer vom judenthum verschiedenen glaubensgemeinschaft sein D. Fr. Strausz ges. w. (1876) 6, 355; (die reformation hat) durch aufhebung der glaubensgemeinschaft die wahre einheit Deutschlands aufgelöst Schopenhauer w. 5, 360 Grisebach; (es ist) heiligste pflicht, stellung gegen den zu nehmen, der ... aus dem rahmen seiner eigenen glaubensgemeinschaft heraustritt und in die andere hineinzustänkern versucht A. Hitler m. kampf (1933) 630.
Zitationshilfe
„glaubensgemeinschaft“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/glaubensgemeinschaft>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …