Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

glu, adj.

glu adj.
hell, glänzend, s.glüh, ↗gluh.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1941), Bd. IV,I,V (1958), Sp. 224, Z. 46.

glu, interj.

glu interj.
lautmalend, vgl.gluck undglunk. als lockruf, naturlaut der hühner, s. Campe 2, 407ᵇ:
statt der dame, statt der zofe
macht die henne glu! glu! glu!
Göthe 1, 147 W.
als nachahmung des glucksenden tones der flüssigkeit beim trinken, glu, glu machen 'so trinken, dasz man dabei einen solchen laut höret; dann 'trinken' überhaupt' Campe 2, 407ᵇ; (luxemburg.) 'klucken glu, glu machen, faire glouglou' Gangler 242:
ich trinke, glu! glu! glu!
ich singe, trallala!
Kotzebue s. dram. w. (1827) 1, 174;
'wer trinkt?' ... 'die komödianten! sie machen glu, glu, glu, dasz es eine lust ist' ders. neue schausp. 10 (1803) schauspieler wider willen 6. vgl. zu beiden anwendungen auch Fischer schwäb. 3, 709.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1941), Bd. IV,I,V (1958), Sp. 224, Z. 47.

Im ¹DWB stöbern

a ä b c d e f g h i j
k l m n o ó ö p q r s
t u ú ü v w x y z -