Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

groszfürst, m.

groszfürst, m.
1)
im sinne des compos. typus III 4 k eigentlich der oberfürst, der über eine reihe kleinerer fürsten gebietet, dann aber auch einfach elativ für groszer fürst: ich wil ihn ethnarcham heissen, das ist, ein oberregenten oder groszfürsten Schickfus schles. chron. 45; durch Carolum Martellum, franckreychischen grossfürsten oder pfaltzvogt Stumpf Schwytzerchr. 408ᵇ; geben die heidnischen Gibeoniter dem groszfürsten Josuae die .. demütigsten wort V. Herberger herzpost. (1613) 1, 135; da stund er .. als ein grossfürst uber gantz Aegypten Dannhauer catech. milch 3, 22; bildlich: beder grossfürsten der artzney, Hippocrates und Galeni Guarinonius greuel d. verw. 582; Scaliger, der groszfürst der philologen seiner zeit Wieland Horazens br. 1, 69; von gott: o einiger groszfürst, herr gott Fischer-Tümpel 2, 138; umb des rechten Michaelis und grossfürsten und boten gottes Jesu Christi willen J. Gigas postilla (1595) 3, 120ᵃ; vom teufel: der hellische grossfürst J. Ayrer histor. proc. iuris 4; dasz er (der teufel) nicht groszfürst in dieser welt ist, sondern zornfürst J. Böhme 4, 13.
2)
speciell als deutsche wiedergabe des ursprünglichen titels der herrscher Ruszlands, dem russ. velikij knjaz entsprechend, aber anscheinend nicht erst nachgebildet: gebrauchen sich die fürsten keins andern tittels dann groszfürsten zu Volodimeria oder Moscauw H. Pantaleon mosk. chron. (1576) 23ᵇ; uber ... den Moscowiter, von dem sein volck singt: das weisz gott und unser groszfürst Fischart bienenk. 47ᵇ; seit dem 17. jh. ganz gewöhnlich: Johannes Basilides, der groszfürst in der Moscau V. Herberger Jesus Sirach 196ᵇ; der Reussen groszfürst Rachel satyr. ged. 105 ndr.; so darf er (der Moskowiter) keck ein schaisz laut lassn, und wan der groszfirst dabey wär J. J. Schwabe tintenfäszl 6; in jüngerer zeit dann auch, wie im russ., von gewissen mitgliedern der kaiserlichen familie: groszfürst Michael Göthe IV 35, 49 W.; Serge .. ist ein russischer vorname, den .. viele russische groszfürsten führen Fontane I 5, 181; auch in anderen östlichen ländern bestand der titel: der groszfürste Syrmundo aus Littawen Hennenberger preusz. landtaf. (1595) 28; Litthauens groszfürst Grabbe 2, 284 Bl.; groszfürst in Finland im titel Gustav Adolfs Böckler kriegsschule 414; der kaiser von Österreich führte den titel eines groszfürsten von Siebenbürgen. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1925), Bd. IV,I,VI (1935), Sp. 536, Z. 19.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
grobnetzig grubenkleines
Zitationshilfe
„groszfürst“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/groszf%C3%BCrst>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)