Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

groszhandel, m.

groszhandel, m.,

eingebettete Stichwörter in diesem Artikel

mercatura magnaria, solidaria Stieler 754; negotio, traffico in grosso Kramer teutschital. 1, 621ᵃ, und noch bei Campe lediglich als der handel en gros bestimmt; späterhin verändert sich die bedeutung vielfach im sinne des compos. typus grosz III 4 a; vgl. schon: groszhandel 'der handel oder die handlung ins grosze oder im groszen' Krünitz 20, 134; ein solcher satz drückt den groszhandel der städte nicht Möser 1, 277; der hof gab also verschiedenen personen besondere freiheiten zum groszhandel Nicolai reise d. Deutschl. 4, 449; im groszhandel, der von China bis zum Tajo reichte, herrschte ausschlieszlich römisches gepräge G. Freytag 17, 283; bildlich: da doch der romanendichter immer nur groszhandel mit unwahrscheinlichkeiten treiben sollte A. W. Schlegel im Athen. 2, 320.
dazu mancherlei bicomposita wie
groszhandelsmasz
v. Alten 2, 854;
groszhandelsplatz
D. Fr. Strausz 10, 258;
groszhandelspreis
V. A. Huber reisebr. 2, 249;
groszhandelsverkehr
Conrad handwb. d. staatswiss. ²3, 321.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1925), Bd. IV,I,VI (1935), Sp. 540, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
grobnetzig grubenkleines
Zitationshilfe
„groszhandel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/groszhandel>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)