groszmäulig adj.
Fundstelle: Lfg. 4 (1925), Bd. IV,I,VI (1935), Sp. 562, Z. 38
bucco, labrosus Stieler 1256;
weyl er ist auch so ungeschaffen,
grossmäulet, bucklet, darzu hincket
H. Sachs 17, 43 K.-G.;
da war sie scheel, groszmäulig und platschnasig geworden Grimm dtsche sagen 2, 102; diese breiten, groszmäuligen lippen Grabbe 1, 384 Bl.; der groszmäulichte hecht Coler hausbuch; solche groszmäulichte, langzerrichte .. bestien wollen was zu fressen .. haben A. Mengering quartiermeister (1639) 45; auch appellativ: groszmäulige (seiden)würmer, die schon abgehäutet haben Jacobsson techn. wb. 2, 157ᵇ; dreierlei arten groszmäuliger schlinger boa constrictor Ritter erdk. 4, 1110; häufiger in übertragenem sinne von einem, der das maul weit aufreiszt, mit den sinnesschwankungen des subst.: erhöhen sie den ertzketzer Luther, wie der .. grossmaulet Mathesius gethon Nas antipap. eins u. hund. 5, 240ᵃ; der groszmäulichen frau Fama Gryphius lustsp. 11 lit. ver.; ich will den groszmäuligen Berlinern .. nichts schenken Holtei erz. schr. 22, 219; einen kühnen anfang zum groszmauligten prahler machen Hebbel w. 1, 63; was Prutz u. a. so groszmäulig versprachen, ohne es erreichen zu können Auerbach ausgew. br. (1912) 119; nicht nur von personen: schlägt meine groszmäulige stubenuhr zwölfmal Zelter an Göthe, briefw. 2, 105; in der Post, dem .. groszmäuligsten dieser blätter Fontane familienbr. 2, 191; eine groszmäulige ideenassociation Tieck schr. 17, 211. —
Zitationshilfe
„groszmäulig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/groszm%C3%A4ulig>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …