Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hämmling, m.

hämmling, m.
castratus, eunuchus. Gottsched in seinem nöthigen vorrat 1, 39 brachte den ältesten beleg für dieses wort bei, aus einer zu Ulm 1486 gedruckten übersetzung des eunuchus von Terenz, in der es heiszt: eunuchus, das ist in teutsch hemling; ein jedenfalls von dem übersetzer nach hammel 2 (sp. 310) beliebig gebildetes wort, das sich sonst weder gleichzeitig noch später nachweisen läszt. durch Gottsched ward das wort weiter bekannt und in büchern häufiger verwendet, ohne dasz es aber mehr als künstlich aufgefrischtes bücherwort geworden wäre: der hemling Carestini war, wie man sagt, eins der lieblichsten pfeifchen, die das stimmesser je aus italienischem rohre geschnitten hat. Lichtenberg; Schach-Gebal winkte ihm herbei, und entledigte sich seines geheimnisses in die niedrige seele eines verächtlichen hämmlings. Wieland 8, 414; meinst du, wir wären türkische sultaninnen? läszt du dich zum elenden hämling brauchen? Kotzebue werke 8, 192; ein solcher (starker wille) ist nicht der stoizismus, welcher blos über innere missethäter oder bämlinge oder krieggefangene oder kinder gebeut, sondern es ist jener genialisch-energische geist, der die gesunden wilden unsers busens dingt und bändigt. J. Paul Titan 2, 22; gekrönte, gestirnte, infulierte hämmlinge. uns. loge 3, 31;
die schwarzen hämmlinge muszten den höchsten gipfel besteigen,
allein da wollte kein goldnes schlosz sich zeigen.
Wieland 5, 70 (neuer Amadis 25, 6),
die erste ausgabe las noch die schwarzen verschnittenen;
und wie auf glattem eis
sieht man den imam selbst mit einem hämmling walzen.
Oberon 5, 47;
also jüngst,
da ich an einem opernhaus vorübergieng,
mit mächtigen trillern einen hämmling hört ich krähn.
Prutz polit. wochenstube 64,
ebendaselbst hämmlingsmelodie von dem gesange eines solchen castraten. H. v. Kleist braucht das wort in anderm sinne, ganz wie hammel 2 sp. 310:
Var. was also, sag mir an, was hab ich
von jenem Herrmann dort mir zu versehen?
Vent. Quintilius, das fasz ich in zwei worte.
er ist ein deutscher.
in einem hämmling ist, der an der Tiber graset,
mehr lug und trug, musz ich dir sagen,
als in dem ganzen volk dem er gehört.
2, 443 (Hermannsschlacht, 6. auftr.).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1869), Bd. IV,II (1877), Sp. 321, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„hämmling“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%A4mmling>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)