Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

händebreite, f.

händebreite, f.:
jede besondere sensenform wird aber wieder in mehreren gröszen angefertigt, wobei man die länge der sense als anhalt nimmt, und die anzahl von fäusten oder händebreiten .. als maszstab gewählt hat. Prechtl encyclop. 15, 3.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1869), Bd. IV,II (1877), Sp. 367, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„händebreite“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%A4ndebreite>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)