Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

händlein, n.

händlein, n.,
wie händchen, verkleinerungsform zu hand, mhd. hendelîn, händel: reckte .. ihr händlein in die höhe. Grimm d. sagen no. 354;
ists todt, das sanfte händlein,
das freundlich mich umschlang?
Fr. Müller 2, 336.
auch in der verbindung allerhendlîn für allerhand, vergl. theil 1, 224. 225.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1869), Bd. IV,II (1877), Sp. 401, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„händlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%A4ndlein>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)