Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

häpel, f.

häpel, f.
kleine häpe, krummes winzermesser: soll vorsehung thun, das er gutes eisenen zeugs schneidmesser, häpeln und weingarthäcklin habe, damit die reben zu schneiden. Sebiz feldbau 50. s. häplein.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1869), Bd. IV,II (1877), Sp. 471, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„häpel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%A4pel>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)