Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

hasel, f.

hasel, f.,
ahd. hasal masc. und hasala fem., mhd. hasel.
1)
die haselstaude, corylus: Jacob aber nam stebe von grünen papelnbawm, haseln, und castaneen, und schelet weisze streife daran. 1 Mos. 30, 37;
wir andern ruhen indesz hier
harmlos unter der hasel, die voll grosztraubiger nüsse
um uns wölbt ihr gezweig.
Voss Luise s. 8.
bei Stieler auch masc.: wilder hasel, corylus sylvestris 781; in umgelauteter form häsel:
under ein heseln sich bgab,
die nüsz daselben aufzulesen.
B. Waldis Esop 4, 88, 6.
2)
auch die einzelne gerte einer solchen staude, haselrute: mhd.
eʒ (das kind) bringet birche noch diu hasel
mit slegen nimer dâ zuo
daʒ eʒ edellîchen tuo.
Helbling 15, 202;
nhd. da kam und vertrieb mir das faseln
der vater mit biegsamen haseln.
Seume ged. s. 186.
Die mythischen bezüge der hasel sind mehrfach; sie dient namentlich als wünschelrute oder springwurzel (Kuhn herabkunft des feuers 227 fg.). dieser umstand ist geeignet, die etymologische verwandtschaft zwischen hasel und hase zu bezeugen und die zu letzterem worte sp. 526 gegebenen etymologischen vermutungen zu stützen. auch dasz die hasel erotische bedeutung hat (in die haseln gehen heiszt liebeln. Wolfs zeitschr. f. deutsche mythol. 3, 96) fügt sich dem; die zu grunde liegende wurzel çaç springen wäre dann auf das geschlechtliche bezogen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 530, Z. 45.

hasel, f.

hasel, f.
ein fisch, s. hassel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 530, Z. 72.

haseln, häseln, adj.

haseln, häseln, adj.
von hasel, mhd. haselîn (Neidhart 91, 38) und heselîn: junge heseln sommerladen. weisth. 1, 527 (v. 1483); käme ein trompeter von Zürich daharryten gegen dem hufen und pannern, der brächte an einem hasslinen stöklin 5 absagbrief an die 5 ort wîsende. bericht von der Cappelschlacht (1531) v. j. 1583 im geschichtsfreund 7, 207; ausz einem stecken von häselin holz. Seuter rossarzn. 418; häszlene späne. Hohberg 1, 348ᵇ; was wird weiter unter die buschhölzer gerechnet? das haselne. Göchhausen not. ven. (1741) 209; ein halber vorhang an einem häselnen stöckchen am fenster. C. F. Weisze kom. opern 2, 211; flugs ergriff er seinen häselnen stab, stiesz ihn tief in den acker. Musäus volksm. 303. in gekürzter form: haszle colurnus Dasyp.; heseler stock coraulinus voc. inc. theut. k 6ᵃ;
so wil ich ir die hawt vol schl. gen
mit einem guten heslen stab.
H. Sachs 4, 3, 11ᶜ;
erwischt ein groben heseln stock,
schlug seinen esel wol zur kühr.
B. Waldis Esop 1, 90, 44.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 532, Z. 67.

häseln, verb.

häseln, verb.
1)
sich närrisch geberden, haselieren: wer will es den verliebten verargen, wenn sie schon unterweilen ein wenig häseln: sie sind nicht bei sich selber. Birken ostl. lorbeerhain 23. in Schmalkalden häsern, scherzen, leichten mutwillen treiben. Vilmar 154.
2)
wie ein hase knurren: allen diesen thieren (den hasen in verschiedenen arten) ist ein gewisses knurren eigen ... dasz sich mit nachahmung dieses knurrens ('häseln') sogar steinadler herbeilocken lassen, erfuhren wir .. selbst. Tschudi thierleben d. Alpenwelt (1858) 201.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 533, Z. 7.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„häseln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%A4seln>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)