Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

häszling, m.

häszling, m.
cyprinus dobula, der fisch hassel (sp. 546): congrus heslink, heszling Dief. 142ᶜ; nun streichen die hechten, grundeln, persling, lachs, häszling, neunaugen, koppen. Hohberg 1, 113ᵇ; nim eine schleien, rohtaugen, heszling, aal oder gemeinen bachfisch. 306ᵇ. ahd. heselinc congrus Graff 4, 1061. der name begegnet auch als häszlen. öcon. lex. (1731) 906, und, wie für hassel die form hasel gilt, als häsling. das.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 558, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„häszling“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%A4szling>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)