Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

häublein, n.

häublein, n.
kleine haube, mhd. hiubel.
1)
als männertracht: uber ein weil kommt Wolf, der kellner, zu dem alten wucherer, ruckt das heublein (grüszend). J. Ayrer fastn. sp. 23ᵃ (2449, 34 Keller);
der lieb herr sand Matheus
der bringt uns zeitig trewbel,
so legen wir dann die schauphüt hin
und suchen die rawhen hewbel (pelzmützen).
fastn. sp. 1105.
ein hiubel mit haar ausgestopft, als vorläufer der perücke (vergl. haarhaube):
unz im das hiubel abe swanc,
daʒ ime das houbet bloʒ beleip.
Haupts zeitschr. 7, 375.
als kriegerische kopfbedeckung: hut, hauptharnasch und heubel. Aventin bei Schm. 2, 138. die ritter trugen ein hiubel unter dem helme:
dô sluoc er Welsungen
durch einen helmen rîchen
harte krefticlîchen
unz ûf ein hiubel guldîn.
Biterolf 639.
2)
häublein eines doctors: wiszt ihr nit von jenem philosopho, der sich ab eines affen bossen gesund lacht, alsz er sahe ine sein doctorhäublein und uberparetlein vom nagel ziehen. Garg. 13ᵃ.
3)
häublein, zeichen der frau:
grün kränzlein darfst du nicht tragen,
schneeweiszes häublein sollst tragen,
wie andre jägersfraun.
Simrock no. 99.
4)
häublein, die glückshaube neugeborener kinder: dann sie wissen leider gar nicht, ... mit was vor pacten und bedingungen bei den geburten der kinder ihre häublein, so sie mit auf die welt bringen, von irgends etlichen alten weibern zu der festigkeit (kunst sich fest zu machen) employret werden. Simpl. 4, 189 Kurz.
5)
redensart: gleichwol haben sie diesen stucken ein anders häublein aufgesetzt (es anders dargestellt). Fischart bienenk. 52ᵃ. — Unter spiel die inns feld gehörten, begegnet auch häubleins. Garg. 171ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 568, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„häublein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%A4ublein>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)