Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

häuticht, adj.

häuticht, adj.
cuticularis. Hederich 1193. in der weiterbildung hautechtig: mit seinem hautechtigen haarwuchs. Uffenbach neues rossbuch (1603) 1, 139.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 711, Z. 61.

häutig, adj.

häutig, adj.,
mhd. hiutec, mit einer haut versehen: heutig, coriaceus, cute obductus, membraneus Stieler 803; heutiges fleisch, caro musculosa das.; das weibchen (des krokodils) legt hundert häutige eier. Hebel 2 (1853) 54; dasz es in Asien und andern welttheilen eidexen ... gibt, die auf bäumen leben, wie bei uns der laubfrosch, und durch hilfe von häutigen auswüchsen auf beiden seiten grosze sprünge in der luft machen. ebenda. auch in unumgelauteter form hautig: die feurigen (augen) sind fester, kecker gezeichnet, haben weniger schweifung, gleich dickere, beschnittenere, jedoch weniger hautige augenlippen. Lavater physiogn. fragm. 4, 4. abschn. 3. fragm.;
durch hautge flügel junger fledermäuse
den rückgezognen pfeil zu schnellen.
Fr. Müller 2. 366.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 711, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„häuticht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%A4uticht>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)