Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

häutlein, n.

häutlein, n.
cuticula; ahd. hûtili, hûteli pellicula Graff 4, 807; mhd. hiutel, hiutelîn; pellicula hutlin Dief. 421ᵇ; hutel cuticula, pellicula voc. inc. theut. k 5ᵇ; daʒ aug ist gesetzt in siben röcke, daʒ sint siben häutel, dâ mit ist diu cristallisch fäuht verhüllt, dar an des gesihtes kraft ligt. Megenberg 10, 10; der mag hât inwendig vil häutelvasen recht sam klainen plätlein an ainem püechlein, dar umb, daʒ von derselben häutlein hitz daʒ eʒʒen dester paʒ gekocht werd. 32, 9; daʒ man die wunden .. niht bedecke mit mâsen noch ain häutel dar ob lâʒ werden. 126, 36; und hât ietleich kern (der kastanie) ain besunder häutel, daʒ ist swarz. 317, 15; (die nüsse des weiszen pfeffers) habent inwendig niht ain rôt häutel. 373, 34; der star gieng im von den augen, wie ein heutlin von einem ey. Tob. 11, 14; subteil heütlin, als in den granatöpflen zwüschend den kernen, circum. Maaler 220ᵈ; das heutlein über der hirnschale, pericranium, das heutlein über dem gehirn, pia mater, meninges, involucrum cerebri Stieler 803; das heutlein der jungferschaft, hymen. ebenda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 712, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hunger höllenstrasze
Zitationshilfe
„häutlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%A4utlein>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)