Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

hörbar, adj. und adv.

hörbar, adj. und adv.
gehört zu werden geeignet, ein von Frisch noch nicht verzeichnetes wort, das seit der 2. hälfte des vorigen jahrh. häufig begegnet: die vereinigung willkührlicher, auf einander folgender, hörbarer zeichen, mit natürlichen, auf einander folgenden hörbaren zeichen. Lessing 11, 152; es war sein unglück, dasz die zunächst ihn umgebenden und hörbarsten stimmen die partei seiner leidenschaft nahmen. Schiller 901;
harmonieen, den zärteren seelen nur hörbar.
Klopstock 3, 205 (Mess. 4, 816);
du zitterst ja so heftig, und dein herz
klopft hörbar an dem meinen.
Schiller Wallensteins tod 4, 14;
die blüthentrunknen lüfte schwinden, schwellen,
und hörbar rieseln alle lebensquellen.
Lenau Faust 95.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1801, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
höllenstrafe
Zitationshilfe
„hörbar“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%B6rbar>, abgerufen am 07.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)