Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

hörnerträger, m.

hörnerträger, m.
der hörner an der stirne trägt; im eigentlichen sinne bei Hagedorn, auf den bock bezogen, doch mit neckischem seitenblick auf die folgende bedeutung:
es hatte sich zu ihm (dem fuchs) der ziegenbock gesellt,
der dumm und sicher war, wie viele hörnerträger.
Hagedorn 2, 20;
sonst nach horn sp. 1817 bezogen auf einen betrogenen ehemann, hahnrei:
aller hörnerträger
ihr vater ist Vulcan.
Opitz 1, 91;
das ist mir herzlich lieb, mein schatz,
erwiederte der hörnertrager.
Hagedorn 2, 92;
auf einen hörnerträger ist die überschrift zu:
der lieb ist nichts zu schwer, pflegt Corniger zu sagen;
drum ist ihm auch nicht schwer, aus liebe hörner tragen.
Logau 1, 37, 36.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1824, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
höllenstrafe
Zitationshilfe
„hörnerträger“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%B6rnertr%C3%A4ger>, abgerufen am 12.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)