Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

hüfern, verb.

hüfern, verb.
zusammenschauern, sich klein machen, wol eins mit bair. hüfeln, sich zusammenhüfeln, sich klein machen, sich zusammen krümmen, um nicht gesehen zu werden: es kan ihnen (den falken) auch nicht schaden, dasz man sie bisweilen im winter unter dem freien himmel ein wenig frieren lasse, jedoch sind auch etliche unter ihnen, wenn sie wohl purgiret, und darnach sehr frieren sollen, so hüfern sie sich, und wollen schier gar sterben. Becher jägercabinet 93 (ausg. von 1778 s. 926). meisznisch sich zusammen hüfern, vor kälte in sich kriechen, sich einhüfern im bett, sich fröstelnd einwickeln.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1869, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
höllenstrafe
Zitationshilfe
„hüfern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%BCfern>, abgerufen am 16.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)