Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

hühnchen, n.

hühnchen, n.
verkleinerungswort zu huhn.
1)
junges oder kleines huhn: hühnchen pullus gallinae, pullaster, gallinula Steinbach 1, 792;
ein verhungert hühnchen fand
einen feinen diamant.
Hagedorn 2, 42;
es ist kein hühnchen noch so klein,
übers jahr wills eine henne sein.
Simrock sprichw. 262;
ein hühnchen pflücken, vgl. oben unter huhn 2: aha rief der alte Münchhausen entgegen, kommt der ausreiszer endlich? ich habe mit ihm noch ein hühnchen zu pflücken. Immermann Münchh. 2, 56; ein hühnchen im salze haben, wie sonst werk am rocken, an der kunkel haben, etwas altverschuldet haben: und was dünkt ihnen ... von einer frau, die das so hinschreiben kann, dasz sie mit ihrem kammermädchen aus guten ursachen, nicht schmälen dürfe; sollte die nicht schon wohl so ein hühnchen im salze haben? Möser patr. phant. 3, 21. vgl. auch hühnlein und hünkel.
2)
hühnchen, liebkosend von einem jungen mädchen: hui! spricht so mein hühnchen? Fr. Müller 2, 114; ich wollte sie nur fragen ob sie nicht wüszten wo mein hühnchen hingekommen, mein liebes Suschen, ein böser bube hat sie mir gestohlen. Lenz 1, 208.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1877, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
höllenstrafe
Zitationshilfe
„hühnchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%BChnchen>, abgerufen am 05.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)