Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

hühnerbrühe, f.

hühnerbrühe, f.
jusculum de gallina cocta. Frisch 1, 473ᵇ: wer .. den ersten löffel steck inn die hünerbruͤ. Garg. 45ᵃ; sie ist nahrung der wöchnerinnen, darauf wird wol in folgendem angespielt: da ligen wir (mann und frau) beide alleine, alleine, das man die hünerbruͤ verdiene. 73ᵇ; und nahrung der schwachen und kranken: so dasz er zuletzt keine tasse hühnerbrühe mehr nehmen darf. Thümmel 6, 100; eines von den schwachen geschöpfen, .. deren kakochymische seele nichts als molken und leichte hühnerbrühen verdauen kann. Wieland 12, 54.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1878, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
höllenstrafe
Zitationshilfe
„hühnerbrühe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%BChnerbr%C3%BChe>, abgerufen am 05.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)