Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

hühnerloch, n.

hühnerloch, n.
schlupfloch für hühner und hund neben der thür eines bauernhauses:
die hüner brachtens (die bauern) in ein kammer ..
das hüner loch lieszen sie offen.
umb mitternacht da kam der fuchs,
besorget sich nun keins betrugs, ..
stillschweigens kroch ins hünerloch.
B. Waldis Esop 4, 99, 442.
als eine eigenthümliche sitte: esz soll auch ein jeglicher inwhoner schultich sein umb ein recht ein masz weins bei ime (dem ausschenker des bannweins) ze holen, es were dan sach, das der wein ze deuwer were und nit bezalen kundt; und welicher dasz nit thett, so hett der wirdt macht, ime ein masz weins zum hünerloch in ze schöden (schütten), und most sie ime bezalen. weisth. 2, 59 (Saargegend von 1529). Für den menschen ist der eintritt in ein haus durch das hühnerloch ein heimlicher:
ich gund jemerlich heim triefen (von einer buhlschaft)
und must zu dem hunerloch einschliefen.
fastn. sp. 119, 28.
aber auch das sterben wird einem kriechen durchs hühnerloch verglichen: kurz es ist ein bilgerschaft hie uf diser erden, wir müssen all durch das huͤnerloch, das ist der tod. Keisersberg bilg., vorrede cap. 3.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1880, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
höllenstrafe
Zitationshilfe
„hühnerloch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%BChnerloch>, abgerufen am 06.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)