Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

hüllweck, m.

hüllweck, m.:
die aus dem ausgehöhlten weck (einem waizengebäck) erhaltenen brosame werden .. in drei schüsseln vertheilt, noch mehr weck hinzugebrockt und wein darauf gegossen. .. der herrschaftliche bote ruft 3 mal: herbei, herbei, der hüllweck ist fertig. bei dem dritten ausruf eilen alle kinder des dorfs mit löffeln hinzu und verzehren das eingebrockte nach gebetetem vater unser. v. Stramberg das Bheinufer von Coblenz bis Bonn 1, 186 (beschreibung der bis ende des vorigen jahrh. beobachteten gebräuche bei bestellung des bürgermeisters und der beiden waldförster zu Alsbach). hüll- geht noch auf mhd. hüln für holn, hohl machen, zurück.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1875), Bd. IV,II (1877), Sp. 1899, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
höllenstrafe
Zitationshilfe
„hüllweck“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%BCllweck>, abgerufen am 12.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)