Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

hüttenmann, m.

hüttenmann, m.
arbeiter in einer schmelzhütte:
nie wird Vulkan hier müde, den hohen ofen zu feuern (am Harze),
welcher unaufhörliche ströme von glühendem eisen
zischend ausgieszt; indem bei seiner zehnfachen hitze
munter der hüttenmann geht.
Zachariä tageszeiten (1757) 83.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1876), Bd. IV,II (1877), Sp. 1998, Z. 14.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
höllenstrafe
Zitationshilfe
„hüttenmann“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/h%C3%BCttenmann>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)