Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

heutig, adj. und adv.

heutig adj. und adv
das heute angehend, auf heute bezüglich, aus dem adv. heute schon früh entwickelt, ahd. hiutig neben hiutlîh, mhd. hiutec, und wie sein stammwort strenger und freier gebraucht.
1)
nach heute 2, auf diesen, den gegenwärtigen tag bezüglich: das hütig fest. Keisersberg Marie himelfart 7ᵃ; in der hütigen epistel. das.; vieleicht wird der herr mein elend ansehen, und mir mit gute vergelten sein (des Simei) heutiges fluchen. 2 Sam. 16, 12; gefelts dem könige, so las er auch morgen die Jüden zu Susan thun nach dem heutigen gebot. Esther 9, 13; das wir umb diese heutigen empörung verklaget möchten werden. apostelgesch. 19, 40; die heutige lust bringt morgen wol unlust, praesens voluptas cras forte taedio permutabitur. Stieler 836. häufig in den formeln der heutige tag, des heutigen tages, bis auf den heutigen tag: der heutige tag ist des gestrigen jünger. Simrock sprichw. 250; wie sich die (händel) verlaufen und vergangen habent biʒ auf disen hiutigen tag. d. städtechron. 4, 181, 10; denn wir sundigten da mit wider den herrn unsern gott, beide, wir und unser veter von unser jugent auf, auch bis auf disen heutigen tag. Jer. 3, 25; da her ist der selbige acker genennet der blutacker, bis auf den heutigen tag. Matth. 27, 8; so zu Sodoma die thaten geschehen weren, die bei dir geschehen sind, sie stünde noch heutiges tages. 11, 23;
da ist bis an den hüttigen tag
ein unfruchtber wasserstand
nach sinem namen Varus genant.
d. städtechron. 4, 352, 286;
was sollen wir sagen zum heutigen tag!
ich dächte nur: ergo bibamus.
Göthe 1, 160.
heutig, in bezug auf einen vergangenen tag, der in der phantasie vergegenwärtigt wird: wir lesen gedichte, herr Nicolai liest mir seine eignen ausarbeitungen vor, ich sitze auf meinem kritischen richterstuhl .. bis der abend herein bricht. dann denken wir noch einmahl an sie, und gehen, mit unsrer heutigen verrichtung zufrieden, von einander. Mendelssohn bei Lessing 13, 23.
2)
heutig (nach heute 3) in freierem sinne, auf die jetztzeit bezüglich, jetzig: heutiger weiber schmuck ist noch prechtiger. Mathes. Sar. 50ᵃ; die zwen Pii, viert und fünft, sampt irem heutigen stulbesitzer Gregorio 13. Fischart bienk. 1588 144ᵇ; die heutig oder yetzig red, hodiernus sermo. Maaler 220ᵈ; ein politicus, wie man ihn, heutiger zeit, in gemein rühmet. Butschky Patm. 447; er (Paracelsus) ist ein naturphilosoph in der heutigsten bedeutung des wortes. H. Heine 7, 11;
der alten wält geschicht
hat er durch beispihl fein auf heitigs thun gericht.
Rompler 113.
auch hier die verbindung heutiges tags: da her man noch heutiges tages sagt, auf dem berge, da der herr sihet. 1 Mos. 22, 14; gefellet mir noch heutiges tages. Luther 3, 497ᵇ;
derhalb noch heutigs tag ich armer singer
west gern wie der man doch hies.
meisterges. ms. germ. fol. 23, no. 9.
heutig, der jetztzeit angehörig: diese familie mochte längst ausgestorben sein, aber in dem untergeschosz, das an einen garten stiesz, fanden wir nichts verändert .. alles mit jenen früheren tagen übereinstimmend und in dem ganzen raume nichts neu, nichts heutig als wir selber. Göthe 26, 288.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1873), Bd. IV,II (1877), Sp. 1297, Z. 68.
Zitationshilfe
„heutig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/heutig>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)