Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hofleute

hofleute,
plur.
1)
nach hof 3, d, sp. 1656, hofhörige, einem edelhofe unterthänige leute; man sol och die hoflütt zuo Rorschach mit dhainem frömbden amptman ubersetzen. weisth. 1, 234 (von 1469); zwei brüder von Geusau versprechen als sühne eines vergehens der stadt Halle: zehin gewapinthe rustiger und wolerzeugter hoffelüthe uff ir kost und zerung und unsir ebinthur und schaden zu yrem werbe und behuf vir wochin zu dinste (zu senden). urk. von 1455 bei Dreyhaupt Saalkreis 2, 302.
2)
spielleute, musikanten: der chünig macht ein groʒ wirtschaft .. so chomen auch dahin hofläut von manigen landen mit allerlai saitenspil und pfiffen und erzaigten ir chunst da vor den gesten. quelle bei Schm. 1, 1062 Fromm. die bedeutung geht hier von der allgemeinen: aufwärter, diener bei hofe (vgl. hofieren 1) aus, und hat sich mit rücksicht auf hofierer 3 sp. 1685 spezialisiert.
3)
gewöhnlich (nach hof 7 sp. 1656) umgebung, höhere diener eines fürstlichen hofhalts, mhd. hoveliute: hofleute, ministerium aulae, famulitium aulicum Frisch 1, 460ᶜ; gleichwie wir durch viel trübsal ins reich gottes müssen, also fahren viel hofleut durch viel irrsal ins teufels reich. Opel u. Cohn 373; die leute, mit denen ich umgeben war, hatten keine ahnung von wissenschaften; es waren deutsche hofleute, und diese klasse hatte damals nicht die mindeste cultur. Göthe 19, 275; dasz doch unsere hofleute auch das gemeine höfliche nicht immer beobachten mögen. an Voigt 214; wo macht mehr als hier (in Deutschland) das corps der hofleute eine ganz eigene gattung aus? Knigge umg. m. menschen 1, 10;
die hoffleut (ich weisz ihr natur)
denken auf fetten (l. fette) suppen nur.
Gilhusius 22.
s. hofmann.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1874), Bd. IV,II (1877), Sp. 1688, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„hofleute“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hofleute>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)