Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hofordnung, f.

hofordnung, f.
ordnung wie sie an einem fürstlichen hofe bestellt ist: ehrenspiegel einer wolbestellten hofordnung. Schuppius 26; auch rücksichtlich einzelner dinge daselbst: das der herzog und etliche seine geheime räth ain newe hoffordnung gemacht mit fueterung, und mindert etlichen das futer uf die pferd. Zimm. chron. 2, 296, 37.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1874), Bd. IV,II (1877), Sp. 1695, Z. 10.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„hofordnung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hofordnung>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)