Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hohnecken, verb.

hohnecken, verb.
höhnen, verspotten, zuerst von Stieler aufgeführt: honecken, irridere, naso suspendere, subsannare, jederman honeckt darüber, res luditur irrisione hominum. 358, neben honecheln, albis dentibus aliquem ridere, subsannare, hostiliter irridere u. s. w. 848; eine form die sich als hohneckeln, verhohneckeln mit den bedeutungen aushöhnen und verhunzen, verunstalten auch bairisch findet (Schm. 1, 1119 Fromm.): so haben sie angefangen, die Teutschen mit ihren elegantiis auszuhonecken und zu verspotten. Reimmann historia litteraria 2 (Halle 1709) s. 61; das ganze publikum zu hohnekken! (Schulz) almanach d. belletristen für 1782 s. 45;
weniger scheu hohnecken die mägdelein, nennen galan dich.
Voss ....
in der schreibung hohnnecken: dann soll das donnerwetter dem in die eingeweide fahren, der mich noch ferner hohnnecken oder verachten will. Immermann Münchh. 4, 29. — Schon Stieler und danach Frisch (1, 215ᵃ) betrachten das wort als ein compositum von hohn und ecken und ziehen ausecken (theil 1, 849) heran, das zuerst ermessen, erwägen, dann bekritteln, tadeln heiszt. allein es fragt sich, ob wir in hohnecken, was jetzt rücksichtlich seines zweiten theiles sogar mit necken zusammengebracht wird, nicht eine seit dem 17. jahrh. erscheinende verstümmelung und umdeutung des nicht mehr verstandenen hohlhippeln zu erblicken haben; vgl. die zwischenformen bei diesem worte, sp. 1718.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1874), Bd. IV,II (1877), Sp. 1724, Z. 77.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„hohnecken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hohnecken>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)