Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

hohnlächeln, verb.

hohnlächeln, verb.
die formel hohn lächeln sp. 1723 zusammengerückt:
'die schuldverschreibung lautet an die todten',
hohnlächelte die welt.
Schiller resignation.
gewöhnlich im substantiv gesetzten infinitiv oder im part. praes.: er sagte diesz mit einem dumm - naseweisen hohnlächeln. Wieland 19, 314;
die geiszel, die einst Rom empfand,
hohnlächelnd über euch zu schwingen.
Gotter 1, 447;
gebahnt ist dir der weg
zum thron. besteig ihn, ohne sie, und blicke,
hohnlächelnd, auf der thörin stolz herab!
2, 149.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1874), Bd. IV,II (1877), Sp. 1729, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„hohnlächeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/hohnl%C3%A4cheln>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)