Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

holdseligkeit, f.

holdseligkeit, f.
1)
holdseliges wesen: holdsäligkeit, amabilitas, affabilitas, comitas, decor, festivitas, lepor, urbanitas. Maaler 230ᶜ; holdsäligkeit, lieblichkeit und gnadreiche ze reden, venustas. ebenda; das sy weder gesatz, gericht, noch einig holdtseligkeit gebrauchen. Frank weltb. 94ᵃ; von schlafen, spatzieren, jungfrawendinst, reverenz, und anderer holtseligkeit. grob. (1568) B 8ᵃ (überschrift zu b. 1, cap. 5); wi nun aus seinem munde alle holdseligkeit angehört wird, also kan auch nichts anders als milde freundligkeit aus seiner feder flüszen. Butschky kanzl. 325; sie (Virgilia) ist ein verschämt sanftes weib, und in ihrer zarten holdseligkeit bildet sie den reinsten gegensatz zu ihrer schwieger, der römischen wölfin Volumnia. H. Heine 3, 206;
du bist der menschenkinder schönster,
von deinen lippen fleuszt holdseligkeit.
Ramler 2, 43;
sie dankt ihm mit holdseligkeit.
Rückert 209.
im plur. äuszerungen des freundlichen, holdseligen wesens: und nun folgte eine herzenserleichterung, die mit allen holdseligkeiten ehelicher vertraulichkeit gewürzt war. Engel Lorenz Stark cap. 15.
2)
holdselige person:
gott gsegn dich, mein holtseligkeit,
mein blum und mein süeszer geruch!
J. Ayrer 338ᶜ (1693, 12 Keller);
den gratiis, das ist den holdseligkeiten und anmutgöttin. Fischart ehz. 35.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1874), Bd. IV,II (1877), Sp. 1740, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„holdseligkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/holdseligkeit>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)