Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

holländerei, f.

holländerei, f.
ein wirtschaftsgut, bei dem die hauptsache in viehzucht und im wiesenwachse besteht. Jacobsson 6, 94ᵇ; der mensch überhaupt sieht den mond für eine monatuhr, die fixsterne für sein immobiliarvermögen an, und die wandelsterne für seine beweglichen güter, ... das pflanzenreich für sein musztheil und das thierreich für seine Holländerei. J. Paul paling. 2, 12.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1874), Bd. IV,II (1877), Sp. 1744, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
hofhalt honigthau
Zitationshilfe
„holländerei“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/holl%C3%A4nderei>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)